RFID SHIELD CARDS schützen Ihre Geldkarten vor Hacker Angriffen über Funk (RFID/NFC)
Geldkarten mit NFC-Funktion funken Kontodaten und sensible Informationen
Hacker - 25 EUR und Ihre Kontodaten im Vorbeigehen geklaut

Schonmal kontaktlos bezahlt?

09.02.2018

Haben Sie schon einmal mit Ihrer Geldkarte kontaktlos am EC-Terminal bezahlt? Falls nicht, werden Sie das mit Sicherheit in den nächsten Jahren tun. Denn alle Banken statten ihre neuen Giro- und Kreditkarten mit einer sogenannten NFC-Bezahlfunktion aus.

Dank NFC müssten Geldkarten nicht mehr umständlich und zeitraubend über den Tresen gereicht und in Terminals eingesteckt werden. Ein einfaches Anhalten der Karte an das Terminal genügt um den Geldtransfer über Funk abzuwickeln. Bei Kleinbeträgen unter 25 EUR (Micropayments) ist dabei nicht einmal eine PIN oder Unterschrift erforderlich und der Bezahlvorgang ist schneller denn je abgeschlossen.

Über 18 Millionen solcher NFC-fähiger Geldkarten sind bereits im Umlauf, 75 Millionen sollen es bis 2020 werden. In naher Zukunft wird also jeder in der Lage sein schnell kontaktlos zu bezahlen.

Der gewonnene Komfort birgt jedoch auch Risiken. Hackern ist es ein Leichtes, über die neue NFC-Funktion Kontodaten und sensible Informationen über Funk abzugreifen oder unbefugt kleine Geldbeträge unter 25 EUR im Vorbeigehen mit einem mobilen Lesegerät oder einem Smartphone abzubuchen.

Wirksamer Schutz gegen diese digitalen Taschendiebe bietet unsere RFID SHIELD CARD. Lesen Sie hier mehr.


NFC Geldkarte wird auf EC-Terminal gehalten